skip to main content

Das Lern- und Erfahrungsnetzwerk Connective Cities

Lösungsansätze mit innovativem Charakter
Lösungsansätze mit innovativem Charakter (Foto: Connective Cities)

Viele lokal vorhandene Lösungsansätze zur nachhaltigen Stadtentwicklung haben innovativen Charakter, sind jedoch häufig nicht genügend bekannt. Es fehlt ein systematischer Zugang zu diesen praxisorientierten Lösungen und auch zu Kontakten. Deutsche Städte verfügen über reichhaltige praktische Erfahrungen mit Ansätzen nachhaltiger Stadtentwicklung, die für gemeinsame Lernprozesse von städtischen Akteuren – sowohl aus Entwicklungs- wie auch aus Schwellen- und Industrieländern – mobilisiert werden können. Vor diesem Hintergrund wurde die Internationale Städteplattform für Nachhaltige Entwicklung Connective Cities eingerichtet. Sie fördert den kommunalen Fachaustausch und vermittelt zwischen Angebot und Nachfrage.

Connective Cities ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Städtetags, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sowie von Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt.
Connective Cities ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Städtetags, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sowie von Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt. (Foto: Connective Cities)

Bei Connective Cities Gruppen tauschen sich auch kommunale Fachleute aus verschiedenen Städten in Deutschland und den Nachbarstaaten Syriens aus, lernen voneinander und entwickeln konkrete Projektideen. Die drängenden städtischen Herausforderungen in Flüchtlingsaufnehmenden Kommunen erfordern effiziente und innovative Lösungskonzepte, insbesondere bei kommunalen Basisdienstleistungen für die Bevölkerung. Diese bilden neben den Bereichen der guten städtischen Regierungsführung, der lokalen Wirtschaftsentwicklung und der integrierten Stadtentwicklung den Themenschwerpunkt von Connective Cities.

Das gemeinsame Lernen in einer Gruppe von Fachleuten aus kommunalen Unternehmen, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft findet in Dialog- und Lernangeboten wie Workshops, Trainings und Studienreisen, aber auch in der virtuellen Vernetzung statt. Die Vorstellung bewährter Praxisbeispiele ermöglicht gemeinsames Lernen. Aktuelle Herausforderungen der Praktiker werden im Rahmen kollegialer Beratung auf ihre Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Gemeinsame Projektideen bilden die Anknüpfungspunkte für die Entwicklung innovativer Lösungen.

MITMACHEN

Sie wollen sich mit Ihrem Fachwissen bei Connective Cities einbringen?

Dann wenden sich direkt mit Ihrer Anfrage an das Team von Connective Cities (info@connective-cities.net)

Reisen, Symposien, Podiumsgespräche

Dialogformate für den Erfahrungsaustausch

Dialogformate für den Erfahrungsaustausch
Dialogformate für den Erfahrungsaustausch (Foto: Connective Cities)

Den Erfahrungsaustausch und Kooperationen zwischen deutschen Kommunen und Projekten der internationalen Zusammenarbeit sowie mit Wirtschafts- und Wissenschaftsinstitutionen fördern, neue Lernerfahrungen und Lösungsansätze aufbereiten und wieder in die Community of Practice einspeisen - das sind die Kernelemente unserer Vorgehensweise. Das gemeinsame Lernen kann durch Studien, Ortsbesichtigungen, Seminare oder Workshops, also sehr praxisnah erfolgen.

MITMACHEN

Aktuelle Vernetzungsangebote und Workshops

Finden Sie auf www.connective-cities.net sowie in unserem Newsletter.

Stadtentwicklung (Abfall, Wasser, Bildung)

Stadtentwicklung (Abfall, Wasser, Bildung)
Erfahrungen teilen

Praxisbeispiele von Experten für Experten

Ansprechpersonen

Kommunale Partnerschaften

Wencke Müller

Wencke Müller

Projektleiterin
Engagement Global
SKEW
Kommunale Partnerschaften
Nahost

E-Mail an Wencke Müller
Tel. +49 (0) 228 20717 621

Kommunale Partnerschaften

Angela König

Angela König

Projektleiterin
Engagement Global
SKEW
Kommunale Projektpartnerschaften
Nahost

E-Mail an Angela König
Tel. +49 (0) 228 20717 638

Lern- und Erfahrungsnetzwerk und Expertenpool (Connective Cities)

Dr. Manfred Poppe

Dr. Manfred Poppe

Projektleiter
GIZ
Internationale Städteplattform für
nachhaltige Entwicklung
 

E-Mail an Manfred Poppe
Tel. +49 (0) 228 4460 1331

Alexander Wagner

Alexander Wagner

Projektleiter
Engagement Global
SKEW
Internationale Städteplattform für nachhaltige Entwicklung

E-Mail an Alexander Wagner
Tel. + 49 (0) 228 20717 455