skip to main content

Hintergrundinformationen zur Initiative

Die Syrienkrise

Der Gewaltkonflikt in Syrien hat zur größten humanitären Krise seit Gründung der Vereinten Nationen geführt. Schätzungen von Menschenrechtsorganisationen zufolge haben die Kämpfe bereits mehr als 400.000 Todesopfer und 1,2 Millionen Verletzte gefordert, weite Teile des Landes sind zerstört.

Weiterlesen...

Aufnahmekommunen in Nahost

Die wichtigsten Erstaufnahmeländer syrischer Geflüchteter sind die drei Nachbarstaaten Syriens: Jordanien, Libanon und die Türkei. Hier lebt ein großer Teil der Geflüchteten nicht in Flüchtlingslagern, sondern in Kommunen und Gemeinden. Diese stehen bei der Versorgung vor vielen Herausforderungen.

Weiterlesen...

Kommunen in Deutschland

Deutsche Kommunen sind in den letzten Jahren ein Zuhause für viele Syrerinnen und Syrer geworden. Die Kommunen haben die Herausforderungen der Grundversorgung so vieler in kurzer Zeit zugezogener Menschen gut bewältigt. Nun beschäftigen sie sich mit den Fragen der Zukunft – und schauen dabei auch in die Region Nahost.

Weiterlesen...

Kommunen in Syrien

Die Kommunen in Syrien sind durch den bereits neun Jahre andauernden Konflikt gezeichnet. In vielen Ortschaften funktioniert die lokale Verwaltung nicht mehr und Strukturen kommunaler Daseinsvorsorge haben gelitten. Zukünftig wird eine zentrale Aufgabe in Syrien der Wiederaufbau zerstörter Kommunen sein.

Weiterlesen...

Kommunale Entwicklungspolitik

Die Weltgemeinschaft hat sich mit der Agenda 2030 einen neuen Rahmen gesetzt, um globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Flucht, Migration und Urbanisierung gemeinsam zu begegnen. Die Rolle von Kommunen für nachhaltige Entwicklung ist heute so stark wie nie und birgt großes Potential.

Weiterlesen...