skip to main content

TV-Beitrag: Acht syrische Geflüchtete durchlaufen Praktika in Krefelder Stadtverwaltung

Das ARD Mittagsmagazin hat ihre Erfahrungen in einem Bericht zusammengefasst.

„Echte Helden kämpfen nicht gegen Menschen, sondern für Menschen“, Karkar Ali ist gerührt, als er diesen Satz liest. Das ARD Mittagsmagazin zeigt, wie der Pädagoge bei einer Museumsaktion in Krefeld Kinder zum Thema „Helden“ befragt hat. Diese eine Antwort spricht ihm aus dem Herzen: Karkar Ali ist aus Syrien geflohen, einem Land, in dem gerade viel gegen Menschen gekämpft wird. In Syrien hat er als Grundschullehrer gearbeitet, jetzt ist er Geflüchteter – und Praktikant der Krefelder Stadtverwaltung.

Krefeld ist eine von sieben deutschen Modellkommunen, in denen Geflüchtete aus Syrien im Projekt „Qualifizierung von syrischen Geflüchteten in deutschen Kommunalverwaltungen“ ein bis zu einjähriges Verwaltungspraktikum absolvieren. Das Projekt wird im Rahmen der Initiative „Kommunales Know-how für Nahost“ von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt. Es soll syrischen Geflüchteten Know-how aus deutschen Kommunen an die Hand geben und sie auf eine Mitwirkung beim Aufbau kommunaler Strukturen in Syrien vorbereiten.

Die Krefelder Praktikantinnen und Praktikanten greifen bei ihrem Praktikum auf viel Vorwissen zurück: In ihrer Heimat waren sie Anwalt, Architektin, Psychologe oder Grundschullehrer. Über die Praktika in der Stadtverwaltung lernen sie nun deutsche Verwaltungsabläufe und demokratische Entscheidungsprozesse kennen. Während der einjährigen Praktikumsphase haben die Krefelder Stadtverwaltung und die Menschen aus Syrien Zeit, voneinander zu lernen und neue Ideen zu entwickeln.

Sollte sich die eine oder andere dafür entscheiden, nach Syrien zurückzukehren, nimmt er oder sie ein Stück deutsche Verwaltungskultur nach Syrien mit“, sagt Andreas Pamp von der Abteilung Migration und Integration der Stadt Krefeld. Und auch von Deutschland aus kann viel getan werden. Nach einer Beendigung des Konfliktes haben die Krefelder Praktikantinnen und Praktikanten dank ihres Praktikums wertvolle Kenntnisse, um beim Aufbau von neuen Verwaltungseinheiten mitzuarbeiten.

Der vollständige Beitrag über die Praktika in Krefeld ist im ARD Mittagsmagazin vom 24. Mai 2019, ab Minute 27:25, zu sehen:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/videos/ard-mittagsmagazin-video-1518.html

Weitere Meldungen